Wachstumsschübe (Ausführlich)


 Hier wie versprochen die Wachstumsschübe in der ausführlichen Version:




1. Wachstumsschub ab der 5. Lebenswoche
Das Baby fordert die Mama während des Wachstumsschubs mehr als zuvor: Es braucht mehr Körpernähe, schreit und ist nicht immer einfach zu trösten. Trage es am Körper am besten in einem Tragetuch, Babybjörn oder ähnlichen Tragehilfe. Dein Geruch, deine Stimme, Wärme und Art es zu halten sind ihm vertraut und geben dem Baby Sicherheit. Es kann gut sein, dass das Baby nun häufiger als sonst in der Nacht kommt. Meistens kann man es an der Brust sehr schnell wieder beruhigen.

Was verändert sich beim Baby:
  • Die Tränendrüsen sind nun vollständig entwickelt, dass Baby kann nun mit Tränen weinen.
  • Das Baby ist wacher als in den allerersten Lebenswochen.
  • Es kann länger und häufiger etwas fixieren.
  • Manche Baby's lächeln das erste Mal.
2. Wachstumsschub ab der 8. Lebenswoche

Kurz nach dem ersten Schub steht schon der 2te an 😏
Jetzt sind die Sinne an der Reihe: Tasten, Hören, Sehen sowie Mund und Nase werden bei diesem Schub beansprucht.
Es möchte nun mehr beschäftigt werden und zeigt sich schnell bemerkbar wenn es langweilig wird.


Was verändert sich beim Baby:
  • Manche halten den Kopf schon von ganz alleine.
  • Dreht den Kopf in die Richtung woher das Geräusch kommt.

3. Wachstumsschub ab der 12. Lebenswoche

Nun ist  es an der Zeit feste Rituale einzuführen z.B. beim schlafen gehen am Abend immer den gleichen Ablauf einzuhalten, dass das Baby genau weiss jetzt ist Zeit zum schlafen. Das Baby reagiert jetzt auch öfter auf die Stimmung z. B. wenn die Mama lächelt, lächelt es zurück.

Was verändert sich beim Baby:
  • Die Bewegungen der Arme und Beine werden immer wie fliessender, das Baby probiert gewisse Gegenstände zu Greifen, es kann die Distanz einfach noch nicht einschätzen.
  • Es gibt verschiedene Laute von sich, hohe Töne sowie leise Töne... alles ist dabei
4. Wachstumsschub ab der 19. Lebenswoche

Jetzt wird alles in den Mund genommen was in die Quere kommt. Die Babys starten jetzt mit der Oralen Phase 😛 Was heisst das für euch liebe Mammis und Papis? Alles Gefährliche wegräumen und den Haushalt sauber und hygienisch halten aber bitte nicht steril 

Was verändert sich beim Baby:
  • Es liebt Kuckucks-Spiele (alles was verschwindet und wieder auftaucht)
  • Einige Babys sind motorisch so weit schon entwickelt, dass sie sich auf die Seitenlage oder Sogar auf den Bauch drehen können
  • Die Sprachentwicklung macht auch einen Sprung und nun hört es sich an als würden sie uns ganze Sätze erzählen.
  • Es macht gerne Lärm z.B. mit dem Spielzeug auf den Tisch hauen.
5. Wachstumsschub ab der 26. Lebenswoche

Nun, dieser Schub kann durchaus etwas länger andauern als die anderen zuvor um genau zu sein kann es ca. 4-5 Wochen andauern😁
Das Baby einwickelt sich Geistig wie auch Körperlich. Die ersten Krabbelübungen werden in Angriff genommen. Es möchte auch nicht lange alleine sein aber auch nicht in Gesellschaft mit irgendjemandem, die Mama wird ganz klar bevorzugt. Da die Mami's aber auch andere Sachen zu erledigen haben, als nur beim Baby zu sein muss man sich etwas einfallen lassen... Z.B. das Tragtuch, Babybjörn oder ähnliches.

Was verändert sich beim Baby:

  • Es fängt an zu Fremden
  • Es kann sich selbstständig auf den Bauch drehen und zu krabbeln
  • braucht die nähe der Mama am liebsten 24Std. lang
6. Wachstumsschub ab der 37. Lebenswoche

Bewegung, Bewegung, Bewegung ist das Motto...
Jetzt möchten sie etwas sehen, erleben, ertasten und hören...

Ja genau auch hören möchten sie etwas... bei Musik wippen sie gerne aber auch das Spielzeug wird immer wieder gerne auf den Boden geschmissen, denn das hört sich toll an.

Was verändert sich beim Baby:
  • Alles wird in Kategorien gesetzt: z.B. der Ball ist rund sei es auf einem Foto oder live... Mama und Papa gehören mir... etc.
  • Bei einem klaren "Nein" von der Mama oder vom Papa löst es meisten das Weinen aus.
7. Wachstumsschub ab der 47. Lebenswoche

Wenn man eine bestimmt Reihenfolge einhält, gelingt auch das vorhaben. Das hat das Baby nun recht gut verstanden und hält sich daran.
z.B. Den Löffel zuerst in den Teller und dann zum Mund führen.
Türmchen bauen im Sand spielen sind im Moment das Highlight. 

Was verändert sich beim Baby:
  • Klettern, aufs Sofa und alles die geniale Höhe dazu hat.
  • Sie verstehen die Reihenfolge verschiedener Handlungen
  • Sie Sitzen sehr stabil und krabbeln
8. Wachstumsschub ab der 55. Lebenswoche

Vom Baby zum Kleinkind... einbisschen weinen oder nein doch lieber lachen... manchmal wissen sie selber nicht was sie wollen oder wie sie sich gerade fühlen.

"Schlafen?!? was ist das? das ist doch für die kleinen Baby's, ich bin jetzt gross und möchte nichts mehr schlafen, es könnte ja sein dass ich etwas verpasse." ab in den Machtkampf 

Was verändert sich beim Baby:
  • es kann möglicherweise schon alleine Laufen 
  • es lernt geduldig zu werden 
  • es möchte nicht schlafen... braucht länger bis es einschläft 
 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kaiserschnitt

Herzlich Willkommen